FÜR PATIENTEN
FÜR ÄRZTE
FÜR DIE PRESSE
DIE EXPERTENGRUPPE
INFOTHEK
> SIRT > Online-Sprechstunde
 

ONLINE-SPRECHSTUNDE

Liebe Patienten,

 

herzlich willkommen zu unserer Sprechstunde! Hier beantworten wir gern Ihre Fragen rund um die Selektive Interne Radiotherapie (SIRT).

 

Bitte füllen Sie dazu das folgende Formular aus und schildern Sie uns Ihr Anliegen. Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Wir versuchen, Ihnen so schnell wie möglich zu antworten. Bitte haben Sie etwas Geduld, wenn sich unsere Antwort aufgrund gehäufter Anfragen ein paar Tage verzögert. Vielen Dank!

 


 

 
 
 
 
 
 
 
 
* Pflichtfelder
 
 
 

Checkliste für die erste SIRT-Sprechstunde

 

Folgende Unterlagen sollten Sie für die Sprechstunde mit Ihrem Facharzt vor Ort bereit halten:

 

  • gesicherte Tumordiagnose (histologisch oder bildgebend bei HCC)
  • Nachweis ausreichender Leber- und Nierenfunktion durch aktuelle Laborwerte, die nicht älter als zwei Wochen sind:
    • Leberenzyme GOT, GPT, GGT, LDH
    • Bilirubin gesamt, direkt & indirekt
    • Alkalische Phosphatase (AP)
    • Cholinesterase
    • Gesamteiweiß, Albumin
    • Gerinnungsparameter PTT, Prothrombinzeit (Quick), INR
    • Kreatinin
  • Befunde der Bildgebung auf Basis maximal vier Wochen alter CT-, MRT-, PET- oder PET/CT-Scans:
    • zur Einschätzung eines vorliegenden Aszites (Bauchwassersucht)
    • zur Einschätzung einer möglichen Pfortaderthrombose
    • zum Ausschluss signifikanter Metastasierungen außerhalb der Leber
    • zum Nachweis von ausreichend gesundem Lebergewebe
  • Dokumentation der Erkrankung mit allen Therapiemaßnahmen; insbesondere durchlaufene systemische Chemotherapien, lokale Therapien (Transarterielle Chemoembolisation, Radiofrequenzablation) sowie operative Interventionen
  • Nachweis von Tumormarkern (wenn vorhanden):
    • AFP bei primärem Krebs in der Leber (HCC)
    • CEA, CA 19-9 beim kolorektalen Karzinom
    • NSE, Chromogranin A, Serotonin bei neuroendokrinen Tumore
  • Überweisung

 

Hier können Sie die Checkliste auch ausdrucken.

 

PDF Checkliste SIRT-Sprechstunde

 
NEWS & TERMINE
Mehr Therapieoptionen für Patienten mit metastasiertem Darmkrebs notwendig - Die Darmkrebsprävention bekommt dankenswerterweise immer mehr Aufmerksamkeit. Aber jeder dritte Darmkrebspatient entwickelt im Laufe der Erkrankung Metastasen – häufig in der Leber. Für diese Patienten werden mehr und bessere Therapieoptionen benötigt. Lokale Therapien bieten aussichtsreiche Möglichkeiten. Zur Pressemitteilung
Die neuen ESMO-Leitlinien empfehlen die SIRT für Menschen mit metastastasiertem Darmkrebs, wenn die Metastasen auf die Leber beschränkt sind und nicht auf Chemotherapie ansprechen.
Neue Evidenz für den Nutzen der SIRT bei mKRK - Die Depth-of-Response-Daten der SIRFLOX-Studie zeigen eine signifikant größere lokale Ansprechtiefe durch die Kombination von SIRT und Chemotherapie. Zur Pressemitteilung
Metastasierter Darmkrebs: Die Studien SIRFLOX, FOXFIRE und FOXFIRE Global untersuchen den Nutzen der Kombination der SIRT mit Chemotherapien. Die Daten aus den drei Studien zum Gesamtüberleben werden bis Ende 2017 erwartet. Zum fortgeschrittenem Leberzellkrebs sind die Studien SARAH und SIRveNIB abgeschlossen. Beide verglichen die Y90-Radioembolisation mit einer Sorafenib-Chemotherapie. Erste Ergebnisse sind für Ende 2016 (SARAH) und 2017 (SIRveNIB) angekündigt.
Die Expertengruppe SIRT ist Partner des: